Startseite Programm

Alle Infos zur Veranstaltung

Abteilung für Sprechwissenschaft und Phonetik

familienfreundlich rollstuhlgerecht "...da steht der Mensch nackter als im Sonnenbad." (Tucholsky) - Über Lampenfieber und Redeangst

17:00 bis 17:30 Uhr Vortrag

Lampenfieber und Redeangst gelten als die am weitesten verbreiteten sozialen Ängste und werden in unterschiedlichen Situationen als belastend empfunden. Die physischen und psychischen Symptome sind vielfältig und können auch bei nichtpathologischen Formen (Lampenfieber) bis zur vollständigen Sprechblockade führen. Tipps zum Umgang mit Lampenfieber und Redeangst zählen daher seit Jahren zu den am häufigsten nachgefragten Inhalten von Rhetorikkursen, denn Betroffene fühlen sich der Angst oft hilflos ausgeliefert und versuchen, Redesituationen grundsätzlich zu vermeiden. Im Vortrag wird der Frage nachgegangen, woher diese Angst kommt und wie man mit ihr umgehen kann. Verschiedene wissenschaftliche Erklärungsansätze werden dabei ebenso referiert, wie psychologische und sprechwissenschaftliche Vorschläge zur Bewältigung der Angst.

Referent Dipl.- Sprechwiss. Dirk Meyer
Veranstaltungsort Abteilung für Sprechwissenschaft und Phonetik, Emil-Abderhalden-Str. 26-27; Adam-Kuckhoff-Straße 35, SR 1

Infos zum Veranstalter

Die Sprechwissenschaft befasst sich mit allen Aspekten der mündlichen Kommunikation: der Sprech-, Hör- und Verstehenstätigkeit. Als empirisch-theoretische Disziplin stützt sie sich auf die Analyse von Daten und entwickelt Theorien und Modelle der Kommunikation. Sie untersucht und vermittelt sprecherische und sprecherzieherische Handlungskompetenz in unterschiedlichen Situationen und mit unterschiedlichen Partnern. Die Sprechbuehne des Seminars besteht seit Beginn der neunziger Jahre. Regelmäßig werden professionell Lesungen und szenische Collagen zur Aufführung im Theater gebracht.

Webseite: http://www.sprechwiss.uni-halle.de

familienfreundlich rollstuhlgerecht

Haltestelle Haltestelle Nr. 9:
Am Steintor