Springen Sie direkt:

Alle Veranstaltungen nach Einrichtungen

Busfahrplan anzeigen

Busfahrplan

Linie 1 – Busshuttle HIN
  • Ernst-Grube-Straße – Neuwerk
Busstation Abfahrtzeiten
Ernst-Grube-Straße 17 - 00 Uhr012141
Weinberg Campus 17 - 00 Uhr022242
Heinrich-Damerow-Straße 17 - 00 Uhr042444
Veränderte Linienführung 22:44 Uhr
Campus Heide Süd 16 Uhr47
17 - 00 Uhr072747
Veränderte Linienführung 22:47 Uhr
Campus Franckesche Stiftungen 16 Uhr57
17 - 00 Uhr173757
Steintor Campus 17 - 00 Uhr072747
01 Uhr07
Universitätsplatz 17 - 00 Uhr092949
01 Uhr09
August-Bebel-Straße 17 - 00 Uhr113151
01 Uhr11
Mühlweg 17 - 23 Uhr153555
Neuwerk 17 - 23 Uhr173757
Hinweis: Linienführung über Heideallee wegen Feuerwerk auf dem Von-Seckendorff-Platz (22:45–23:00 Uhr). 8 Bedienung der Haltestelle in der Heideallee.
Linie 1 – Busshuttle ZURÜCK
  • Neuwerk – Ernst-Grube-Straße
Busstation Abfahrtzeiten
Neuwerk 16 Uhr42
17 - 23 Uhr022242
00 Uhr02
Mühlweg 16 Uhr46
17 - 23 Uhr062646
00 Uhr06
August-Bebel-Straße 16 Uhr50
17 - 23 Uhr103050
00 Uhr10
Universitätsplatz 16 Uhr52
17 - 23 Uhr123252
00 Uhr12
Steintor Campus 16 Uhr56
17 - 23 Uhr163656
00 Uhr16
Campus Franckesche Stiftungen 17 - 23 Uhr042444
00 Uhr0424
Campus Heide Süd 17 - 00 Uhr143454
00 Uhr1434
Veränderte Linienführung 22:54 Uhr
Heinrich-Damerow-Straße 17 - 23 Uhr163656
00 Uhr1636
Veränderte Linienführung 22:56 Uhr
Weinberg Campus 17 - 23 Uhr183858
00 Uhr1838
Ernst-Grube-Straße 17 - 23 Uhr193959
00 Uhr1939
Hinweis: Linienführung über Heideallee wegen Feuerwerk auf dem Von-Seckendorff-Platz (22:45–23:00 Uhr). 8 Bedienung der Haltestelle in der Heideallee.
EXPRESS-Linie 2 – Busshuttle HIN
  • Campus Heide-Süd – Universitätsplatz
Busstation Abfahrtzeiten
Campus Heide-Süd 17 - 00 Uhr173757
01 Uhr17
Veränderte Linienführung 22:37 Uhr22:57 Uhr
Universitätsplatz 17 - 01 Uhr3555
01 Uhr1535
EXPRESS-Linie 2 – Busshuttle ZURÜCK
  • Universitätsplatz – Campus Heide-Süd
Busstation Abfahrtzeiten
Universitätsplatz 16 Uhr40
17 - 00 Uhr002040
01 Uhr0020
Friedemann-Bach-Platz 16 Uhr42
17 - 00 Uhr022242
01 Uhr0222
Campus Heide-Süd 16 Uhr55
17 - 00 Uhr153555
01 Uhr1535
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
Auf den Spuren der Kartoffel
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 23.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Die unterirdische Knolle ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel weltweit. Es gibt unzählige Kartoffelsorten, die sich insbesondere in Farbe, Form und Geschmack unterscheiden. Eine kleine Ausstellung präsentiert Exoten aus aller Welt. /// Referent:

Karte
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
Ballonkunst mit Luft und Liebe
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 23.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Mit viel Geschick kreiert die Ballonkünstlerin Verena farbenfrohe Tierfiguren vom Bauernhof. Die Ballonfiguren können nicht nur bestaunt, sondern unter Anleitung auch selbst gebastelt und mitgenommen werden.

Karte
  • Infoicon bis 13 Jahre
  • Infoicon familienfreundlich
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
Ballonkunst mit Luft und Liebe
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 23.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Mit viel Geschick kreiert die Ballonkünstlerin Verena farbenfrohe Tierfiguren vom Bauernhof. Die Ballonfiguren können nicht nur bestaunt, sondern unter Anleitung auch selbst gebastelt und mitgenommen werden.

Karte
  • Infoicon bis 13 Jahre
  • Infoicon familienfreundlich
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
Die Traktoren starten durch
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 23.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Über unwegsames Gelände gilt es mit den Trettraktoren einen Hindernisparcours zu bestreiten. An den ferngesteuerten Traktoren des John Deere Junior Clubs dürfen auch die großen Kinder die Möglichkeiten moderner Landtechnik einmal ausprobieren.

Karte
  • Infoicon bis 13 Jahre
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon familienfreundlich
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
  • Präsentation/ Allg. Information
  • merken
  • drucken
Einblicke in die Wissenschaft
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 23.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Wie lässt sich die Landwirtschaft an den Klimawandel anpassen? Welche Länder tragen zur globalen Ernährungssicherung bei? Wie kann dem Fachkräftemangel im Agrarsektor entgegengewirkt werden? Diese und weitere Forschungsthemen werden vorgestellt.

Karte
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
  • Präsentation/ Allg. Information
  • merken
  • drucken
Einblicke in die Wissenschaft
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 23.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Wie lässt sich die Landwirtschaft an den Klimawandel anpassen? Welche Länder tragen zur globalen Ernährungssicherung bei? Wie kann dem Fachkräftemangel im Agrarsektor entgegengewirkt werden? Diese und weitere Forschungsthemen werden vorgestellt.

Karte
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
Wie gemeinsam ist die Gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union?
  • 23.06.2017 von 18.30 bis 19.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Seit 60 Jahren betreiben die EU-Mitgliedstaaten eine Gemeinsame Agrarpolitik. Jedoch wählen die Mitgliedstaaten bei der Umsetzung der jüngsten Reformen zunehmend eigene Wege. Welche Gründe dies hat, erklärt Referentin Jana Demoustier.

Karte

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
Wie gewinnt man durch ein Computerspiel neue Erkenntnisse über den Agrarsektor?
  • 23.06.2017 von 19.30 bis 20.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Wissenschaftlerin Franziska Appel erforscht mit Hilfe des landwirtschaftlichen Strategiespiels „FarmAgriPoliS“, wie der Strukturwandel in der Landwirtschaft durch das individuelle Verhalten landwirtschaftlicher Akteure beeinflusst wird.

Karte

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
Wer erntet die schönsten Kartoffeln?
  • 23.06.2017 von 20.30 bis 21.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Genauso vielfältig wie die Kartoffelsorten sind auch die daraus entstehenden Produkte. Experte Ulrich Gündel berichtet vom Anbau und von den Verarbeitungsmöglichkeiten historischer Kartoffelsorten auf seinem Hof.

Karte

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Heinrich-Damerow-Straße /// 104 m
Teurer Hopfen – steigt nun der Bierpreis?
  • 23.06.2017 von 21.30 bis 22.00 Uhr
  • Theodor-Lieser-Straße 2

Der Markt für Freihopfen ist durch starke Preisschwankungen geprägt. So hat sich der Preis für das „grüne Gold“ seit 2011 auf das Sechsfache erhöht. Wissenschaftler Aaron Grau erläutert Ursachen und auch die Folgen für die Bierproduktion.

Karte

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis Zentral- und Ostasien.

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung