Springen Sie direkt:

Alle Veranstaltungen nach Einrichtungen

Busfahrplan anzeigen

Busfahrplan

Linie 1 – Busshuttle HIN
  • Ernst-Grube-Straße – Neuwerk
Busstation Abfahrtzeiten
Ernst-Grube-Straße 17 - 00 Uhr012141
Weinberg Campus 17 - 00 Uhr022242
Heinrich-Damerow-Straße 17 - 00 Uhr042444
Veränderte Linienführung 22:44 Uhr
Campus Heide Süd 16 Uhr47
17 - 00 Uhr072747
Veränderte Linienführung 22:47 Uhr
Campus Franckesche Stiftungen 16 Uhr57
17 - 00 Uhr173757
Steintor Campus 17 - 00 Uhr072747
01 Uhr07
Universitätsplatz 17 - 00 Uhr092949
01 Uhr09
August-Bebel-Straße 17 - 00 Uhr113151
01 Uhr11
Mühlweg 17 - 23 Uhr153555
Neuwerk 17 - 23 Uhr173757
Hinweis: Linienführung über Heideallee wegen Feuerwerk auf dem Von-Seckendorff-Platz (22:45–23:00 Uhr). 8 Bedienung der Haltestelle in der Heideallee.
Linie 1 – Busshuttle ZURÜCK
  • Neuwerk – Ernst-Grube-Straße
Busstation Abfahrtzeiten
Neuwerk 16 Uhr42
17 - 23 Uhr022242
00 Uhr02
Mühlweg 16 Uhr46
17 - 23 Uhr062646
00 Uhr06
August-Bebel-Straße 16 Uhr50
17 - 23 Uhr103050
00 Uhr10
Universitätsplatz 16 Uhr52
17 - 23 Uhr123252
00 Uhr12
Steintor Campus 16 Uhr56
17 - 23 Uhr163656
00 Uhr16
Campus Franckesche Stiftungen 17 - 23 Uhr042444
00 Uhr0424
Campus Heide Süd 17 - 00 Uhr143454
00 Uhr1434
Veränderte Linienführung 22:54 Uhr
Heinrich-Damerow-Straße 17 - 23 Uhr163656
00 Uhr1636
Veränderte Linienführung 22:56 Uhr
Weinberg Campus 17 - 23 Uhr183858
00 Uhr1838
Ernst-Grube-Straße 17 - 23 Uhr193959
00 Uhr1939
Hinweis: Linienführung über Heideallee wegen Feuerwerk auf dem Von-Seckendorff-Platz (22:45–23:00 Uhr). 8 Bedienung der Haltestelle in der Heideallee.
EXPRESS-Linie 2 – Busshuttle HIN
  • Campus Heide-Süd – Universitätsplatz
Busstation Abfahrtzeiten
Campus Heide-Süd 17 - 00 Uhr173757
01 Uhr17
Veränderte Linienführung 22:37 Uhr22:57 Uhr
Universitätsplatz 17 - 01 Uhr3555
01 Uhr1535
EXPRESS-Linie 2 – Busshuttle ZURÜCK
  • Universitätsplatz – Campus Heide-Süd
Busstation Abfahrtzeiten
Universitätsplatz 16 Uhr40
17 - 00 Uhr002040
01 Uhr0020
Friedemann-Bach-Platz 16 Uhr42
17 - 00 Uhr022242
01 Uhr0222
Campus Heide-Süd 16 Uhr55
17 - 00 Uhr153555
01 Uhr1535
Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Weinberg Campus /// 104 m
25 Jahre Fraunhofer in den neuen Bundesländern
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 22.00 Uhr
  • Weinbergweg 22

Die Fraunhofer-Gesellschaft, Europas größte Forschungsorganisation für angewandte Forschung, ist seit 1992 in den neuen Bundesländern aktiv. Zur Langen Nacht der Wissenschaften zeigen anlässlich dieses Jubiläums das Fraunhofer IAP (Potsdam), Fraunhofer IMW (Leipzig) und Fraunhofer IMWS (Halle) aktuelle Projekte und einen Überblick über ihre Geschichte. Zu sehen sind beispielsweise eine künstliche Hornhaut, mit der Sehbehinderte einen Teil ihrer Sehkraft wieder erlangen können, und ein umweltfreundlicher Schiffslack, der den Bewuchs mit marinen Organismen verhindert.

Karte
  • Infoicon für Jugendliche

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen.

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Systemen.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Heinrich-Damerow-Straße /// 130 m
  • Mitmachprogramm  /// Highlight
  • merken
  • drucken
Auf den Zahn gefühlt – von Zähnen, Zucker und Zahnputzmaschinen
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 22.00 Uhr
  • Walter-Hülse-Straße 1

Der Zahnarztbesuch ist Ihnen ein Graus? Dabei sind Zähne ein Wunder der Natur und ein ganz besonderer Werkstoff! Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS lädt ein, das Material Zahn einmal anders zu betrachten: So wird die Physik des Zähneputzens anhand einer Zahnputzmaschine erklärt, mit einem Lichtmikroskop das feine Schichtsystem des Zahns entdeckt und in Experimenten vorgeführt, wie Verfärbungen an Zähnen entstehen. Die Wissenschaftler erklären praxisnah, welche Fragestellungen es in der modernen Zahnmedizin gibt, und wie sie für Probleme wie Karies, Hypersensibilität oder Zahnprothetik innovative Lösungen entwickeln. Darüber hinaus erhalten die Besucher an weiteren Stationen einen Einblick zu aktuellen Forschungsthemen in den Bereichen Haut und Haar.

Karte
  • Infoicon bis 13 Jahre
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen.

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Systemen.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Heinrich-Damerow-Straße /// 130 m
Auto-Bauteile aus Bio-Materialien
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 22.00 Uhr
  • Walter-Hülse-Straße 1

Unser Alltag ist geprägt von Produkten aus Kunststoffen, die derzeit hauptsächlich aus Erdöl hergestellt und am Ende ihres Lebenszyklus' verbrannt werden. Die Folge ist eine negative CO2-Bilanz. Ein Lösungsansatz ist die Verwendung von technischen Biopolymeren aus nachwachsenden Rohstoffen mit einer ausgeglichenen CO2-Bilanz. Die Voraussetzung dafür ist jedoch, dass diese technischen Biopolymere über vergleichbare oder bessere Eigenschaften verfügen wie Kunststoffe auf Erdöl-Basis. Wir zeigen unter anderem in Aktion an einer Spritzgießanlage, wie am Fraunhofer IMWS neue Rezepturen und Verarbeitungsprozesse entwickelt werden, die für nachhaltige Bauteile in der Automobil- oder Bauindustrie, aber auch für andere Alltagsgegenstände zum Einsatz kommen.

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen.

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Systemen.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Heinrich-Damerow-Straße /// 130 m
Ohne Moos viel los
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 22.00 Uhr
  • Walter-Hülse-Straße 1

Liegt ein Schiff vor Anker, setzen sich an seinem Rumpf schnell Meeresorganismen wie Algen, Seepocken und Muscheln fest. Diese Schicht kann mehrere Zentimeter dick werden und haftet so fest am Rumpf, dass sie sich auch während der Fahrt nicht löst. Das erhöht den Strömungswiderstand erheblich – und damit den Treibstoffverbrauch. Das Fraunhofer IMWS hat gemeinsam mit Partnern ein Lacksystem entwickelt, mit dem der Schiffsrumpf auf umweltfreundliche Weise vor diesem Bewuchs geschützt werden kann: Das System leitet Strom, somit kann das Prinzip der Elektrolyse genutzt werden, um rund um den Rumpf einen pH-Stress zu erzeugen, der Meeresorganismen fernhält. Wir stellen vor, wie die Technologie funktioniert und zeigen Ergebnisse eines Langzeitversuchs in der Ostsee.

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei
  • Infoicon Wissenschaftsjahr

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen.

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Systemen.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Heinrich-Damerow-Straße /// 130 m
Sonnenenergie für Fischerdörfer in Marokko
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 22.00 Uhr
  • Walter-Hülse-Straße 1

In Wüstenregionen sind Solarmodule extremen Klimabedingungen wie längerer und intensiverer Sonneneinstrahlung und Sandstaub ausgesetzt. Wie diese die Lebensdauer der Materialien und den Stromertrag beeinträchtigen, zeigen wir den Besuchern bei Live-Vorführungen in unserem Wüstenmodul-Technikum. Bei einer Tasse orientalischem Tee erfahren Sie außerdem alles Wissenswerte über ein neues Projekt mit unseren marokkanischen Forschungspartnern: Der Aufbau einer solargestützten, dezentralen Energieversorgung soll helfen, den erhöhten Strombedarf der Fischfangindustrie an der Atlantikküste Marokkos abzudecken und die Lebensbedingungen der Bewohner in den Fischerdörfern zu verbessern.

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen.

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Systemen.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Heinrich-Damerow-Straße /// 130 m
Vom Meer ins Trinkglas
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 22.00 Uhr
  • Walter-Hülse-Straße 1

Wir zeigen, wie ein Umkehrosmosemodul aufgebaut sein muss, damit es in der Lage ist, Trinkwasser aus Salzwasser zu machen. Entscheidende Bedeutung hat dabei die mikroskopische Struktur der Membranblätter. Sie müssen nicht nur dafür sorgen, dass die Osmose möglichst effektiv abläuft, sondern sollen auch eine möglichst lange Lebensdauer haben. Dazu müssen die Membranblätter vor unerwünschten Bewuchs (Bio-Fouling) geschützt werden. Auch das kann durch eine entsprechende Mikrostruktur gelingen.

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei
  • Infoicon Wissenschaftsjahr

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen.

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Systemen.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Heinrich-Damerow-Straße /// 130 m
Warum LEDs die Zukunft der Beleuchtung sind
  • 23.06.2017 von 17.00 bis 22.00 Uhr
  • Walter-Hülse-Straße 1

Leuchtdioden (LEDs) sind die Zukunft der Beleuchtung. Moderne Hochleistungs-LEDs bieten gegenüber konventionellen Glüh- und Energiesparlampen enorme Vorteile im Hinblick auf Effizienz, Kompaktheit, Lebensdauer und Umweltschutz. Durch die fortschreitende Leistungssteigerung ergeben sich neue Herausforderungen für die LED. Sowohl die angestrebte Lebensdauer als auch die Farbwiedergabe führen zu hohen Anforderungen. Leuchtende Gläser, angereichert mit Metallionen aus der Gruppe der Seltenen Erden, sollen zukünftig als neuer Leuchtstoff die Lebensdauer und den Farbeindruck von weißen LEDs erheblich verbessern. Untersucht wird auch die gezielte Strukturierung von Gläsern, um die Lichtverteilung der LED zu optimieren und anwendungsbezogen einzustellen. Mit einfachsten Mitteln kann die wesentlich bessere Energieeffizienz von Lampen auf LED-Basis im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen gezeigt werden. Die Besucher sind eingeladen, dies selbständig mit einem Öl-Fleck-Photometer zu messen.

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen.

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Systemen.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Heinrich-Damerow-Straße /// 130 m
Der Chip als Chauffeur
  • 23.06.2017 von 19.00 bis 19.45 Uhr
  • Walter-Hülse-Straße 1

Autonom fahrende Roboterautos, bei denen kein Fahrer mehr für die Steuerung des Fahrzeugs zuständig ist, erfordern neue extrem leistungsfähige und dabei hochzuverlässige Sensor- und Elektroniksysteme. Am Center für Angewandte Mikrostrukturdiagnostik CAM des Fraunhofer IMWS werden neue Lösungen entwickelt, um kleinste Defekte z.B. mittels Röntgen, Ultraschall oder elektronenmikroskopischer Analyseverfahren zu analysieren. Das daraus abgeleitete Verständnis von möglichen Ausfallrisiken und Fehlerursachen ermöglicht die Sicherung von Qualität und Zuverlässigkeit der im Fahrzeug eingesetzten Elektronik. In einem Vortrag werden aktuelle Trends, Triebkräfte und zukünftige Konzepte auf dem Weg hin zu einer selbstfahrenden Automobilität vorgestellt. Erhalten Sie dabei auch einen Einblick in aktuelle Forschungsarbeiten des Fraunhofer IMWS, die in Kooperation mit Auto- und Elektronikfirmen dazu beitragen, die Zuverlässigkeit von im Automobil eingesetzten Elektronikbauelementen zu meistern. /// Referent: Frank Altmann

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen.

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Systemen.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS
Heinrich-Damerow-Straße /// 130 m
Der Chip als Chauffeur
  • 23.06.2017 von 20.00 bis 19.45 Uhr
  • Walter-Hülse-Straße 1

Autonom fahrende Roboterautos, bei denen kein Fahrer mehr für die Steuerung des Fahrzeugs zuständig ist, erfordern neue extrem leistungsfähige und dabei hochzuverlässige Sensor- und Elektroniksysteme. Am Center für Angewandte Mikrostrukturdiagnostik CAM des Fraunhofer IMWS werden neue Lösungen entwickelt, um kleinste Defekte z.B. mittels Röntgen, Ultraschall oder elektronenmikroskopischer Analyseverfahren zu analysieren. Das daraus abgeleitete Verständnis von möglichen Ausfallrisiken und Fehlerursachen ermöglicht die Sicherung von Qualität und Zuverlässigkeit der im Fahrzeug eingesetzten Elektronik. In einem Vortrag werden aktuelle Trends, Triebkräfte und zukünftige Konzepte auf dem Weg hin zu einer selbstfahrenden Automobilität vorgestellt. Erhalten Sie dabei auch einen Einblick in aktuelle Forschungsarbeiten des Fraunhofer IMWS, die in Kooperation mit Auto- und Elektronikfirmen dazu beitragen, die Zuverlässigkeit von im Automobil eingesetzten Elektronikbauelementen zu meistern. /// Referent: Frank Altmann

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen.

Das Fraunhofer IMWS betreibt angewandte Forschung im Bereich der Materialeffizienz und ist Impulsgeber, Innovator und Problemlöser für die Industrie und für öffentliche Auftraggeber in den Bereichen Zuverlässigkeit, Sicherheit, Lebensdauer und Funktionalität von Werkstoffen in Bauteilen und Systemen.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung