Springen Sie direkt:

Alle Veranstaltungen nach Einrichtungen

Busfahrplan anzeigen

Busfahrplan

Linie 1 – Busshuttle HIN
  • Ernst-Grube-Straße – Neuwerk
Busstation Abfahrtzeiten
Ernst-Grube-Straße 17 - 00 Uhr012141
Weinberg Campus 17 - 00 Uhr022242
Heinrich-Damerow-Straße 17 - 00 Uhr042444
Veränderte Linienführung 22:44 Uhr
Campus Heide Süd 16 Uhr47
17 - 00 Uhr072747
Veränderte Linienführung 22:47 Uhr
Campus Franckesche Stiftungen 16 Uhr57
17 - 00 Uhr173757
Steintor Campus 17 - 00 Uhr072747
01 Uhr07
Universitätsplatz 17 - 00 Uhr092949
01 Uhr09
August-Bebel-Straße 17 - 00 Uhr113151
01 Uhr11
Mühlweg 17 - 23 Uhr153555
Neuwerk 17 - 23 Uhr173757
Hinweis: Linienführung über Heideallee wegen Feuerwerk auf dem Von-Seckendorff-Platz (22:45–23:00 Uhr). 8 Bedienung der Haltestelle in der Heideallee.
Linie 1 – Busshuttle ZURÜCK
  • Neuwerk – Ernst-Grube-Straße
Busstation Abfahrtzeiten
Neuwerk 16 Uhr42
17 - 23 Uhr022242
00 Uhr02
Mühlweg 16 Uhr46
17 - 23 Uhr062646
00 Uhr06
August-Bebel-Straße 16 Uhr50
17 - 23 Uhr103050
00 Uhr10
Universitätsplatz 16 Uhr52
17 - 23 Uhr123252
00 Uhr12
Steintor Campus 16 Uhr56
17 - 23 Uhr163656
00 Uhr16
Campus Franckesche Stiftungen 17 - 23 Uhr042444
00 Uhr0424
Campus Heide Süd 17 - 00 Uhr143454
00 Uhr1434
Veränderte Linienführung 22:54 Uhr
Heinrich-Damerow-Straße 17 - 23 Uhr163656
00 Uhr1636
Veränderte Linienführung 22:56 Uhr
Weinberg Campus 17 - 23 Uhr183858
00 Uhr1838
Ernst-Grube-Straße 17 - 23 Uhr193959
00 Uhr1939
Hinweis: Linienführung über Heideallee wegen Feuerwerk auf dem Von-Seckendorff-Platz (22:45–23:00 Uhr). 8 Bedienung der Haltestelle in der Heideallee.
EXPRESS-Linie 2 – Busshuttle HIN
  • Campus Heide-Süd – Universitätsplatz
Busstation Abfahrtzeiten
Campus Heide-Süd 17 - 00 Uhr173757
01 Uhr17
Veränderte Linienführung 22:37 Uhr22:57 Uhr
Universitätsplatz 17 - 01 Uhr3555
01 Uhr1535
EXPRESS-Linie 2 – Busshuttle ZURÜCK
  • Universitätsplatz – Campus Heide-Süd
Busstation Abfahrtzeiten
Universitätsplatz 16 Uhr40
17 - 00 Uhr002040
01 Uhr0020
Friedemann-Bach-Platz 16 Uhr42
17 - 00 Uhr022242
01 Uhr0222
Campus Heide-Süd 16 Uhr55
17 - 00 Uhr153555
01 Uhr1535
Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Campus Franckesche Stiftungen /// 291 m
Schlaue Fischer gesucht! Ein Mitmachspiel für Kinder zum Thema Überfischung
  • 23.06.2017 von 18.00 bis 22.00 Uhr
  • Innenhof, Kleine Märkerstraße 8

Das Anglerspiel ist ein beliebter Geschicklichkeitstest für die Kleinsten. Die etwas Größeren merken bald, dass der Teich schnell leer ist, wenn man sich nicht mit den anderen darauf einigt, dem Fischbestand etwas Zeit zum Erholen zu geben.

Karte
  • Infoicon familienfreundlich
  • Infoicon Wissenschaftsjahr

Unter dem Leitthema "Von der Transformation zur europäischen Integration" stellt das IWH die Analyse der Determinanten langfristiger Wachstumsprozesse ins Zentrum seiner Forschung.

Das IWH wurde zum 1. Januar 1992 gegründet. Es gehört zu den Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Das Institut erforscht unter dem Leitthema Von der Transformation zur europäischen Integration die ökonomischen Aspekte des Wandels ehemals zentralverwaltungswirtschaftlicher Länder in moderne Marktwirtschaften und deren Wechselwirkung mit dem europäischen Integrationsprozess. Den Ausgangspunkt bilden dabei wirtschaftspolitische Fragestellungen, die Theorien und Modellen zugeordnet und mittels moderner statistischer und ökonometrischer Verfahren untersucht werden. Die Ergebnisse fließen in die wissenschaftliche Berichterstattung und Prognose zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ein.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Campus Franckesche Stiftungen /// 291 m
  • Vortrag  /// Highlight
  • merken
  • drucken
Wirtschaft mal anders: Powerpoint-Karaoke
  • 23.06.2017 von 18.00 bis 19.00 Uhr
  • Konferenzsaal, Kleine Märkerstraße 8

Die (Nachwuchs-)Wissenschaftler am IWH stellen sich einer neuen Herausforderung! Nacheinander setzen wir ihnen kurze, originelle Powerpoint-Präsentationen vor und warten ab, was passiert. Denn gesehen haben die Referenten die Präsentationen noch nie. Ganz souverän bringen sie dem Publikum aber trotzdem etwas über Wirtschaft bei. Hoffen wir zumindest...

Karte
  • Infoicon für Jugendliche

Unter dem Leitthema "Von der Transformation zur europäischen Integration" stellt das IWH die Analyse der Determinanten langfristiger Wachstumsprozesse ins Zentrum seiner Forschung.

Das IWH wurde zum 1. Januar 1992 gegründet. Es gehört zu den Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Das Institut erforscht unter dem Leitthema Von der Transformation zur europäischen Integration die ökonomischen Aspekte des Wandels ehemals zentralverwaltungswirtschaftlicher Länder in moderne Marktwirtschaften und deren Wechselwirkung mit dem europäischen Integrationsprozess. Den Ausgangspunkt bilden dabei wirtschaftspolitische Fragestellungen, die Theorien und Modellen zugeordnet und mittels moderner statistischer und ökonometrischer Verfahren untersucht werden. Die Ergebnisse fließen in die wissenschaftliche Berichterstattung und Prognose zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ein.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Campus Franckesche Stiftungen /// 291 m
Lebenszufriedenheit in Europa: Effekte von Finanzkrisen
  • 23.06.2017 von 19.15 bis 19.45 Uhr
  • Konferenzsaal, Kleine Märkerstraße 8

Die Finanzkrise hat Europa nicht nur äußerlich erschüttert. Auch im Kleinen hat die Lebenszufriedenheit der Menschen stark unter der Krise gelitten. Lena Tonzer stellt neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu diesem Thema vor. /// Referent: Lena Tonzer, Ph.D.

Karte
  • Infoicon für Jugendliche

Unter dem Leitthema "Von der Transformation zur europäischen Integration" stellt das IWH die Analyse der Determinanten langfristiger Wachstumsprozesse ins Zentrum seiner Forschung.

Das IWH wurde zum 1. Januar 1992 gegründet. Es gehört zu den Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Das Institut erforscht unter dem Leitthema Von der Transformation zur europäischen Integration die ökonomischen Aspekte des Wandels ehemals zentralverwaltungswirtschaftlicher Länder in moderne Marktwirtschaften und deren Wechselwirkung mit dem europäischen Integrationsprozess. Den Ausgangspunkt bilden dabei wirtschaftspolitische Fragestellungen, die Theorien und Modellen zugeordnet und mittels moderner statistischer und ökonometrischer Verfahren untersucht werden. Die Ergebnisse fließen in die wissenschaftliche Berichterstattung und Prognose zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ein.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Campus Franckesche Stiftungen /// 291 m
Mitarbeitermotivation durch selbstbestimmte Löhne und Sinnhaftigkeit von Arbeit?
  • 23.06.2017 von 20.00 bis 20.30 Uhr
  • Konferenzsaal, Kleine Märkerstraße 8

Angenommen Mitarbeiter dürften ihr Gehalt selbst bestimmen, wie würde sich das auf deren Motivation auswirken? Und wie wichtig ist es, einer sinnstiftenden Arbeit nachzugehen? Sabrina Jeworrek stellt Erkenntnisse aus der Verhaltensökonomie vor. /// Referent: Jun.-Prof. Dr. Sabrina Jeworrek

Karte
  • Infoicon für Jugendliche

Unter dem Leitthema "Von der Transformation zur europäischen Integration" stellt das IWH die Analyse der Determinanten langfristiger Wachstumsprozesse ins Zentrum seiner Forschung.

Das IWH wurde zum 1. Januar 1992 gegründet. Es gehört zu den Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Das Institut erforscht unter dem Leitthema Von der Transformation zur europäischen Integration die ökonomischen Aspekte des Wandels ehemals zentralverwaltungswirtschaftlicher Länder in moderne Marktwirtschaften und deren Wechselwirkung mit dem europäischen Integrationsprozess. Den Ausgangspunkt bilden dabei wirtschaftspolitische Fragestellungen, die Theorien und Modellen zugeordnet und mittels moderner statistischer und ökonometrischer Verfahren untersucht werden. Die Ergebnisse fließen in die wissenschaftliche Berichterstattung und Prognose zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ein.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Campus Franckesche Stiftungen /// 291 m
Her mit den Moneten? Das Inkognito-Quiz über Finanzen
  • 23.06.2017 von 20.45 bis 21.30 Uhr
  • Konferenzsaal, Kleine Märkerstraße 8

Bei Worten wie Zins und Inflation wird Ihnen schon ganz unwohl im Bauch? Vielleicht bald nicht mehr! Per Smartphone oder Tablet können Sie ganz anonym und live Ihr Wissen über Finanzen testen - und bei Bedarf anschließend auch selbst Fragen stellen. /// Referent: Aida Ćumurović

Karte
  • Infoicon für Jugendliche

Unter dem Leitthema "Von der Transformation zur europäischen Integration" stellt das IWH die Analyse der Determinanten langfristiger Wachstumsprozesse ins Zentrum seiner Forschung.

Das IWH wurde zum 1. Januar 1992 gegründet. Es gehört zu den Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Das Institut erforscht unter dem Leitthema Von der Transformation zur europäischen Integration die ökonomischen Aspekte des Wandels ehemals zentralverwaltungswirtschaftlicher Länder in moderne Marktwirtschaften und deren Wechselwirkung mit dem europäischen Integrationsprozess. Den Ausgangspunkt bilden dabei wirtschaftspolitische Fragestellungen, die Theorien und Modellen zugeordnet und mittels moderner statistischer und ökonometrischer Verfahren untersucht werden. Die Ergebnisse fließen in die wissenschaftliche Berichterstattung und Prognose zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ein.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Campus Franckesche Stiftungen /// 291 m
  • Vortrag  /// Highlight
  • merken
  • drucken
Wirtschaft mal anders: Powerpoint-Karaoke
  • 23.06.2017 von 22.00 bis 23.00 Uhr
  • Konferenzsaal, Kleine Märkerstraße 8

Die (Nachwuchs-)Wissenschaftler am IWH stellen sich einer neuen Herausforderung! Nacheinander setzen wir ihnen kurze, originelle Powerpoint-Präsentationen vor und warten ab, was passiert. Denn gesehen haben die Referenten die Präsentationen noch nie. Ganz souverän bringen sie dem Publikum aber trotzdem etwas über Wirtschaft bei. Hoffen wir zumindest...

Karte
  • Infoicon für Jugendliche

Unter dem Leitthema "Von der Transformation zur europäischen Integration" stellt das IWH die Analyse der Determinanten langfristiger Wachstumsprozesse ins Zentrum seiner Forschung.

Das IWH wurde zum 1. Januar 1992 gegründet. Es gehört zu den Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Das Institut erforscht unter dem Leitthema Von der Transformation zur europäischen Integration die ökonomischen Aspekte des Wandels ehemals zentralverwaltungswirtschaftlicher Länder in moderne Marktwirtschaften und deren Wechselwirkung mit dem europäischen Integrationsprozess. Den Ausgangspunkt bilden dabei wirtschaftspolitische Fragestellungen, die Theorien und Modellen zugeordnet und mittels moderner statistischer und ökonometrischer Verfahren untersucht werden. Die Ergebnisse fließen in die wissenschaftliche Berichterstattung und Prognose zur wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ein.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung