Springen Sie direkt:

Alle Veranstaltungen nach Einrichtungen

Busfahrplan anzeigen

Busfahrplan

Linie 1 – Busshuttle HIN
  • Ernst-Grube-Straße – Neuwerk
Busstation Abfahrtzeiten
Ernst-Grube-Straße 17 - 00 Uhr012141
Weinberg Campus 17 - 00 Uhr022242
Heinrich-Damerow-Straße 17 - 00 Uhr042444
Veränderte Linienführung 22:44 Uhr
Campus Heide Süd 16 Uhr47
17 - 00 Uhr072747
Veränderte Linienführung 22:47 Uhr
Campus Franckesche Stiftungen 16 Uhr57
17 - 00 Uhr173757
Steintor Campus 17 - 00 Uhr072747
01 Uhr07
Universitätsplatz 17 - 00 Uhr092949
01 Uhr09
August-Bebel-Straße 17 - 00 Uhr113151
01 Uhr11
Mühlweg 17 - 23 Uhr153555
Neuwerk 17 - 23 Uhr173757
Hinweis: Linienführung über Heideallee wegen Feuerwerk auf dem Von-Seckendorff-Platz (22:45–23:00 Uhr). 8 Bedienung der Haltestelle in der Heideallee.
Linie 1 – Busshuttle ZURÜCK
  • Neuwerk – Ernst-Grube-Straße
Busstation Abfahrtzeiten
Neuwerk 16 Uhr42
17 - 23 Uhr022242
00 Uhr02
Mühlweg 16 Uhr46
17 - 23 Uhr062646
00 Uhr06
August-Bebel-Straße 16 Uhr50
17 - 23 Uhr103050
00 Uhr10
Universitätsplatz 16 Uhr52
17 - 23 Uhr123252
00 Uhr12
Steintor Campus 16 Uhr56
17 - 23 Uhr163656
00 Uhr16
Campus Franckesche Stiftungen 17 - 23 Uhr042444
00 Uhr0424
Campus Heide Süd 17 - 00 Uhr143454
00 Uhr1434
Veränderte Linienführung 22:54 Uhr
Heinrich-Damerow-Straße 17 - 23 Uhr163656
00 Uhr1636
Veränderte Linienführung 22:56 Uhr
Weinberg Campus 17 - 23 Uhr183858
00 Uhr1838
Ernst-Grube-Straße 17 - 23 Uhr193959
00 Uhr1939
Hinweis: Linienführung über Heideallee wegen Feuerwerk auf dem Von-Seckendorff-Platz (22:45–23:00 Uhr). 8 Bedienung der Haltestelle in der Heideallee.
EXPRESS-Linie 2 – Busshuttle HIN
  • Campus Heide-Süd – Universitätsplatz
Busstation Abfahrtzeiten
Campus Heide-Süd 17 - 00 Uhr173757
01 Uhr17
Veränderte Linienführung 22:37 Uhr22:57 Uhr
Universitätsplatz 17 - 01 Uhr3555
01 Uhr1535
EXPRESS-Linie 2 – Busshuttle ZURÜCK
  • Universitätsplatz – Campus Heide-Süd
Busstation Abfahrtzeiten
Universitätsplatz 16 Uhr40
17 - 00 Uhr002040
01 Uhr0020
Friedemann-Bach-Platz 16 Uhr42
17 - 00 Uhr022242
01 Uhr0222
Campus Heide-Süd 16 Uhr55
17 - 00 Uhr153555
01 Uhr1535
Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
Bioinformatische Vorhersage gewebespezifischer Genregulation
  • 23.06.2017 von 18.00 bis 18.45 Uhr
  • 3. OG, HS 3.31, Von-Seckendorff-Platz 1

Obwohl sich die DNA in fast allen unseren Zellen gleicht, erfüllen unsere Gewebe und Organe höchst unterschiedliche Aufgaben. Verantwortlich hierfür sind unterschiedliche Ebenen der Genregulation, u.a. durch spezifische DNA-bindende Proteine, sogenannte Transkriptionsfaktoren. Die genomischen Regionen, in denen diese Transkriptionsfaktoren binden und Gene an- oder ausschalten, unterscheiden sich von Gewebe zu Gewebe. Wenn die Genregulation, beispielsweise durch Mutationen auf der DNA, gestört wird, kann dies Krankheiten zur Folge haben.Auf Basis aktueller Hochdurchsatzdaten haben wir einen bioinformatischen Ansatz entwickelt, mit dessen Hilfe sich gewebespezifische Regionen der Bindung besser als bisher vorhersagen lassen. In einem internationalen Wettbewerb hat dieser Ansatz Anfang des Jahres den ersten Platz unter 40 teilnehmenden Teams erreicht. /// Referent: Dr. Jan Grau

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
Einem Roboter das Laufen lehren
  • 23.06.2017 von 18.00 bis 22.00 Uhr
  • 1.OG, SR 1.29, Von-Seckendorff-Platz 1

Ein kleiner humanoider Roboter wurde durch Mitarbeiter und Studenten der Arbeitsgruppe Softwaretechnik so programmiert, dass Kinder und Erwachsene mit diesem interagieren und gemeinsam kleine Aufgaben lösen können. Ein Parcours wurde vorbereitet, durch den der Roboter geleitet werden muss. Mit Hilfe grafisch programmierter Anwendungen können dem Roboter zusätzliche Fähigkeiten programmiert werden. Die Mitarbeiter der Arbeitsgruppe zeigen Interessenten wie solche zusätzlichen Fähigkeiten dem Roboter hinzugefügt werden können und unterstützen beim praktischen Hinzufügen grafisch programmierter Anwendungen auf den Roboter. /// Referent: Dipl.-Inform. Christian Berg; M.Sc. Benjamin Saul

Karte
  • Infoicon bis 13 Jahre
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon familienfreundlich
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
Informations- und Spielstraße zum Thema Informatik
  • 23.06.2017 von 18.00 bis 22.00 Uhr
  • 1. OG, SR 1.30, Von-Seckendorff-Platz 1

Eine spielerische Vermittlung von interessanten Inhalten sorgt für einen leichten und spannenden Einstieg in die Grundlagen der Informatik. So können die Jüngsten in eine Tastatur hineinschauen und mit Speicherriegeln Memory spielen. /// Referent: Dipl.-Inform. Steffen Schiele

Karte
  • Infoicon bis 13 Jahre
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon familienfreundlich
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
PONG-Nachbau
  • 23.06.2017 von 18.00 bis 22.00 Uhr
  • 3. OG, Flur, Von-Seckendorff-Platz 1

Es ist auch ein Lehr-Objekt, das erste kommerziell erfolg-reichste Videospiel der Welt (Atari 1972), Mythos und Legende zugleich. Hier sieht man noch, aus welchen Grundbausteinen die digitale Welt eigentlich besteht ( UND, ODER, counter, 1- bit-Speicher, ...); unabhängig davon ob Computer oder folgegesteuerte Hardware. Hier gibt es keinen "Chip", wo das fertige Signal herauskommt. Sämtliche Funktionen sind, vor allem noch nachvollziehbar, aus UND- und ODER- Funktionen zusammen-gesetzt. Genießen Sie das originale Ballgefühl , erzeugt von einer meisterhaft durchdachten einfachen Hardware (keine Computerbasis!), von der es nach nunmehr 45 Jahren wohl die weltweit meisten mehr oder weniger gelungenen Software-Imitationen auf Computern gibt . Wenn Interesse besteht, kann die komplette originale Logikschaltung (Atari 1972) bis ins Detail erläutert werden. Der Nachbau ist modular und transparent als Technik zum Anfassen und Spielen ausgeführt. /// Referent: Wolfgang Nake

Karte
  • Infoicon bis 13 Jahre
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
Streifzug durch die Entwicklung der Rechentechnik
  • 23.06.2017 von 18.00 bis 22.00 Uhr
  • 3. OG, Flur, Von-Seckendorff-Platz 1

Wandern Sie durch das letzte Jahrhundert und erleben Sie die Entwicklung des ersten Computers. Auf diesem Weg werden Sie große Persönlichkeiten kennen lernen und viel Interessantes über die Informatik erfahren. Es werden zu jeder vollen Stunde Führungen angeboten, welche die Besucher mit kleinen Spielen, Präsentationen und zusätzlichen Informationen in die Konzepte der Informatik einführen. Die Führungen starten vor dem Raum 331. /// Referent: Dipl.-Inform. Annett Thüring

Karte
  • Infoicon bis 13 Jahre
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
Supercomputing - wie arbeiten die schnellsten Rechner der Welt?
  • 23.06.2017 von 19.00 bis 19.45 Uhr
  • 3. OG, HS 3.31, Von-Seckendorff-Platz 1

Zahlreiche Anwendungs- und Forschungsaufgaben lassen sich nur mit Hilfe schnellster Hochleistungsrechner lösen, z. B. Wetter-vorhersagen, Simulationen von Crashtests und Unwettern, Anwendungen in Finanzwirtschaft und Erdölindustrie, die Beherrschung riesiger Datenmengen (Big Data) oder Forschungen in Bioinformatik, Physik, Chemie, Geologie. Diese Parallel-Rechnersysteme, die inzwischen mit vielen Tausend Prozessor-kernen an einem Problem arbeiten, erfordern spezielle parallele Algorithmen und Programmierwerkzeuge, um die Geschwindigkeit solcher Anwendungen drastisch zu erhöhen. Beispielhaft werden die Arbeitsweise solcher Rechner, einfache Parallelisierungsprinzipien und die Entwicklung spezieller Algorithmen vorgestellt. Eine Online-Demonstration auf dem Hochleistungsrechner der Universität ist vorgesehen. /// Referent: Dr. Holger Blaar

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
Einbruch 2.0 - ohne Schlüssel durch die Haustür? Teil B
  • 23.06.2017 von 20.00 bis 20.45 Uhr
  • 3. OG, HS 3.28, Von-Seckendorff-Platz 1

Fast jedes elektronische Gerät kann heute "online gehen". Dazu zählen nicht nur die bekannten Geräte, wie Computer, Smartphones oder die vernetzte Heimelektronik, sondern zunehmend auch Steuerungssysteme und andere Geräte, deren Verbindung zum Netz nur eine Beigabe ist. Ein Beispiel dafür sind "intelligente" Heizungssteuerungssysteme, bei denen man die Temperatur über das Internet einstellen kann. Viele dieser Smart-Home-Systeme bieten noch mehr, z.B. die zentrale Steuerung der Beleuchtung, den Anschluss von Kameras, deren Videos aus dem Netz abrufbar sind oder gar Türschlösser, die sich aus der Ferne entriegeln lassen. Auch andere "Geräte" werden mit dem Internet vernetzt, z.B. Autos, Armbanduhren mit Pulsmesser, Schrittzähler oder Herzschrittmacher, die unter bestimmten Situationen automatisch den Notdienst rufen. Diese als "Internet der Dinge" (IoT: Internet-of-Things) bezeichnete Technik unterliegt derzeit einem rasanten Wachstum. /// Referent: Dr. Sandro Wefel

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
Die Geschichte der Biodiversität – 4 Milliarden Jahre in 30 min
  • 23.06.2017 von 21.00 bis 21.30 Uhr
  • 3. OG, HS 3.31, Von-Seckendorff-Platz 1

Biodiversität ist mehr als die Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten. Es ist die Vielfalt des Lebens insgesamt.Die Geschichte dieser Vielfalt beginnt mit der Entstehung des Lebens und wird erst in ein paar Milliarden Jahren enden. Es ist eine spannende Geschichte mit zahlreichen Wendepunkten – das Aussterben der Dinosaurier und das Entstehen des Menschen sind nur zwei davon. Heute gefährdet der moderne Mensch die Vielfalt des Lebens und verursacht das Aussterben zahlreicher Tier- und Pflanzenarten. Doch wie groß ist der aktuelle Verlust an Biodiversität tatsächlich? Erleben wir ein Artensterben erdgeschichtlichen Ausmaßes? Diese Fragen werden auch von Informatikern der Martin-Luther-Universität untersucht. Der Vortrag weckt die Faszination für diese Forschung und für die Geschichte der Biodiversität. /// Referent: Dr. Volker Hahn (Forschungszentrum iDiv)

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
Schatzsuche ohne Schatzkarte - Analyse von DNA-Sequenzen
  • 23.06.2017 von 21.45 bis 22.15 Uhr
  • 3. OG, HS 3.31, Von-Seckendorff-Platz 1

Viele Geheimnisse und ungehobene Schätze sind in unseren DNA-Sequenzen versteckt. Sie zu finden ist leicht, falls uns eine Schatzkarte den Weg verrät, oder falls wir wenigstens wissen, wie der Schatz aussieht. Doch wie können wir einen uns unbekannten Schatz an einem geheimen Ort finden, wenn wir weder wissen, wie er aussieht, noch, wo er zu finden ist? Moderne Methoden der Bioinformatik ermöglichen uns heute solche scheinbar aussichtslosen Schatzsuchen ohne Schatzkarte. /// Referent: Prof. Ivo Große

Karte
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung

Institut für Informatik
Campus Heide-Süd /// 154 m
Computergesteuertes Feuerwerks-Ballett zu Musik von Tschaikowsky
  • 23.06.2017 von 22.45 bis 23.00 Uhr
  • Von-Seckendorff-Platz/Von-Danckelmann-Platz, Von-Seckendorff-Platz 1

Wie in den vergangenen Jahren wird es auf dem Campus Heide Süd wieder ein computergesteuertes Feuerwerk geben, diesmal zu Musik von Tschaikowsky(aus Schwanensee und Nussknacker). Die Planung des Feuerwerks erfolgt mit selbst entwickelter Software. Außerdem wird für einige Effekte ein Prototyp einer Zündanlage getestet,die am Institut für Informatik in Entwicklung ist.Informatik ist eine Wissenschaft mit besonders breit gefächerten Anwendungen. In diesem Fall ist es sowohl die Unterstützung einer künstlerischen Tätigkeit beim Entwurf des Feuerwerks, als auch die Garantie besonderer Sicherheisanforderungen bei der Steuerung der elektrischen Zündung. Man sieht das Feuerwerk am besten vom Von-Danckelmann-/Von-Seckendorff-Platz(vor der Heidemensa). Weitere Informationen: http://dbs.informatik.uni-halle.de/feuerwerk/ /// Referent: Prof. Stefan Braß

Karte
  • Infoicon bis 13 Jahre
  • Infoicon für Jugendliche
  • Infoicon familienfreundlich
  • Infoicon barrierefrei

Das Institut für Informatik bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an. Es ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt.

Platzhalter

Das Institut für Informatik feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Es bietet Studiengänge in Informatik und Bioinformatik an, und ist u.a. an Studiengängen in Wirtschaftsinformatik sowie an der Lehrerausbildung beteiligt. Arbeitsgruppen sind Datenstrukturen und Effiziente Algorithmen, Theoretische Informatik, Datenbanken und Informationssysteme, Software-Engineering und Programmiersprachen, Automatisierungstechnik, Rechnerarchitektur und Hardwaretechnik, Computergraphik, Bioinformatik und Mustererkennung. Kooperationen existieren mit vielen Unternehmen der Region wie bspw. mit GISA GmbH, Unister GmbH oder mit ESC GbR. Die Community-Plattformen mysputnik.de, myMDRKlassik und meinFIGARO.de des Mitteldeutschen Rundfunks sind in Zusammenarbeit mit dem Institut entwickelt worden. Mit dem IPK Gatersleben gibt es eine gemeinsame Professur, Kooperation in der Universität gibt es u.a. mit den Lebenswissenschaften, dem medizinischen Bereich und Geisteswissenschaften.

alle Veranstaltungen dieser Einrichtung